Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Ihre Nachricht

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Adresse & Kontakt

Tel.: +49 8042 564 0886

kontakt@destinationtomarket.de

destination to market

Tourismusberatung & Destinationsentwicklung

Tanja Brunnhuber

Bergweg 24b 

83661 Lenggries 



Neuigkeiten aus unserem Blog

Mit Wertangeboten erfolgreich Destinationen entwickeln

Wie Destinationen ihre Besucher in deren Freizeitgestaltung proaktiv durch touristische Produktentwicklung unterstützen.

 

Der Mensch sucht in seiner Freizeit nach Erlebnissen, die leicht zugänglich und dabei attraktiv sind. Durch eine dezidierte Angebotsentwicklung können Gäste, Besucher und Nutzer von Freizeitinfrastrukturen dorthin gelenkt werden, wo die Tourismusplaner sie gerne haben wollen. Der Mehrwert einer gezielten Produktentwicklung ist auch in Sachen Wertschöpfung unumstritten. Doch wie gelingt es Destinationen, sich durch ansprechende Produkte erfolgreich zu positionieren? Die Antwort: Sie verfügen über Marken und Produkte, die auf einem stabilen Werteschema basieren. Lesen Sie hier wie Sie dafür vorgehen:

 

1. Finden Sie eine gemeinsame Werte-Ebene

Das Schlüsselwort lautet Wertearbeit: Durch ein gelebtes Miteinander und die aktive Einbindung relevanter Entscheidungsträger entsteht ein unschätzbarer Mehrwert, der sich in Projekten erfolgreich niederschlägt. Basierend auf der Erarbeitung eines verbindenden Wertegefüges werden Produkte und Dienstleistungen zum Leben erweckt, in denen sich Leistungsträger wiederfinden und die Herzen der Zielgruppe angesprochen werden.

 

2. Definieren Sie Marken- und Produktkerne

Mit Ihren individuellen Werten – die entweder bereits erarbeitet wurden, neu gefunden oder auf Aktualität überprüft werden – entsteht ein Marken- und Produktkern. Ja, es ist vielleicht ein Schritt mehr als sonst üblich. Doch haben Produkte, die anhand eines gemeinsamen Werteschemas entwickelt werden, das größte Potential auf langfristigen Erfolg. Und daraus resultiert eine zukunftsfähige Entwicklung der gesamten Destination. Dieser Schritt lohnt also.

 

3. Legen Sie die Details für Ihre Angebote fest

Ziele und Zielgruppen haben Sie häufig schon von Anfang an vor Augen. Gemeinsam entwickelte Marken- und Produktkerne helfen, Zielsetzungen zu überprüfen. Fragen Sie sich kritisch: Wie erreichen Sie die gesetzten Ziele? Worauf wollen Sie achten, damit Sie Ihre gewünschten Zielgruppen auch wirklich ansprechen?

 

Mit diesen drei Schritten entwickeln Sie „wert-volle“ Angebote und somit Ihre Destination. Stabile Werte strahlen von innen nach außen und sind jahrelang verlässliche Basis für Marketing, Produktentwicklung und Vertrieb.

 

Fangen Sie noch heute an - der Weg zu Ihren Markenwerten und Ihrem Markenkern ist gar nicht so schwierig. Schon auf den ersten Wegabschnitten werden sich weiterführende Erkenntnisse und messbare Ergebnisse zeigen, die wichtige Teile des Ziels sind. Gerne begleiten wir Sie.

 

mehr lesen

Sichtbare Erfolge im LEADER Mountainbike-Projekt in Altmühlfranken

Besonders freut uns, noch Ende 2018 erste sichtbare Erfolge aus unserem LEADER-geförderten Mountainbike-Projekt in den beiden Lokalen Aktionsgruppen Regionen Altmühlfranken und Monheimer Alb/Altmühljura zeigen zu können. 

 

Das Projekt umfasst die Entwicklung moderner Mountainbike-Angebote in 9 Projektgemeinden. Nicht jede Gemeinde verfügt über die gleichen Voraussetzungen und Projektziele, doch ist es uns gelungen, über einen gemeinsamen Nenner der Zielgruppe die Projektpartner vom Thema zu begeistern und letztlich mit lokal umsetzbaren Projekten erste Steine ins Rollen zu bringen - im wahrsten Sinne des Wortes!

 

Es werden Pumptracks in den Gemeinden Gunzenhausen und Weißenburg als erste sichtbare Ergebnisse initiiert, gefolgt von gemeinsam entwickelten offiziellen Mountainbike-Angeboten für die dort ansässigen Vereine, Schulen, Einheimische sowie Besucher und Gäste. 

 

Ein wenig Zeit bleibt uns noch, dieses wirklich Spaß-machende Projekt nach vorne zu entwickeln. Mit dem RC Germania Weissenburg, der jährlich im Oktober eines wichtigsten Enduro-Rennevents in Deutschland, nämlich das Qualifying Race im Rahmen der Central European Enduro Series, organisiert, haben wir einen wundervollen Auftraggeber und Projektpartner gefunden. Diesmal geht es wirklich um´s Mountainbiken!

Markenentwicklung für Destinationen - braucht jeder Ort eine Marke?

Seit Juli 2017 entwickelt Tanja Brunnhuber die Dachmarke für die Zugspitz Region. Die Aufgabe ist spannend und zugleich herausfordernd, denn der Markenprozess wurde dort bereits vor einigen Jahren mit einer Wort-Bild-Marke ins Leben gerufen. Nun gilt es, die Marke mit Leben zu füllen. Gemeinsam mit den dort ansässigen Talschaften, Leistungsträgern und Anspruchsgruppen in den Handlungsfeldern Tourismus, Gesundheit, Landwirtschaft, Wirtschaft & Soziales sowie Klimaschutz & Energie werden in den kommenden zwei Jahren verbindende Werte, Inhalte und Kernbotschaften der Marke entwickelt und mit einem anschließenden Kommunikationskonzept in die Welt hinausgetragen. 

mehr lesen 0 Kommentare